Triathlon Team DSW Darmstadt

Ausschreibung

Stand: 29. Mai 2017

2. Triathlon Bundesliga, Hessische Ligen, Junioren-, Jugend- und Schüler-Triathlon, Volkstriathlon für Jedermann – Voba-Cup

  • Termin: Sonntag, 11. Juni 2017
  • Ort: Darmstadt, Woog

Veranstalter
DSW 1912 Darmstadt – Triathlonabteilung
Alsfelder Straße 31
64289 Darmstadt
info@woogsprint.de

HTV-Genehmigungsnummer: 07-17-01-01051

Schirmherr
Rafael Reißer (Bürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt)

Schiedsgericht
Verbandsvertreter, Veranstaltervertreter, Technischer Delegierter (Vorsitz)

Wettkampfordnungen

Der Veranstaltung liegen die aktuellen Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (Sportordnung, Veranstalterordnung, Bundesligaordnung, Anti-Doping-Code, Kampfrichterordnung), sowie Rechts- und Verfahrensordnung und Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Wettkampfordnungen und die Rechts- und Verfahrensordnung der DTU/ITU als für verbindlich an. Die oben genannten Ordnungen liegen ausgedruckt bei der Startunterlagenausgabe zur Einsicht bereit.

Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass sie den Regeln entspricht.

Wettkampf

Die Rennen der 2. Bundesliga, der 1. & 2. Hessischen Liga, der Senioren- und Mastersliga sowie des Volkstriathlons werden über die Sprint-Distanz ausgetragen: 0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen.

Die Rennen der 2. Bundesliga sowie der Junioren und Jugend A werden als Draftingrennen durchgeführt. Entsprechende DTU Auflagen für die Fahrräder sind zu beachten.

Die Streckenlängen für Schüler und Jugendliche entsprechen der DTU-Sportordnung. Die einzelnen Rennen erfolgen in Blockstart.

Wechselzone

Die Wechselzone befindet sich auf einer Wiese am Woog. Das Betreten der Wechselzone ist ausschließlich den Teilnehmern gestattet. Das Betreten der Wechselzone ist nur über die vorgesehenen Eingänge gestattet. Ein Übersteigen der Absperrung wird mit einer Verwarnung geahndet. Jedem Teilnehmer wird ein Platz am Radständer zur Verfügung gestellt, an dem auch die Gegenstände, die für das Radfahren und Laufen benötigt werden, abgelegt werden. Das Rad ist in der gesamten Wechselzone zu schieben. Auf- und Absteigepunkte sind deutlich markiert. Der Helm muss in der Wechselzone getragen werden und geschlossen sein! Den Anweisungen der Ordner ist unbedingt Folge zu leisten. Beim Check-In/Check-Out ist besondere Rücksicht auf sich im Rennen befindende Athleten zu nehmen.

Am Wechselplatz müssen deponiert sein: Radhelm, Startnummer, Radschuhe, Laufschuhe und, je nach Wetterlage weitere für den Wettkampf benötigte Kleidung. Aufgrund der vorhandenen Platzverhältnisse ist es leider nicht möglich, dass Boxen zum Deponieren der Gegenstände aufgestellt werden. Radständer sind gemäß den Startblöcken der Wertungsklassen und nach Startnummern fortlaufend nummeriert. Bitte das Rad genau an der zugewiesenen Stelle auf dem Radständer aufhängen. Radpumpen können mit in die Wechselzone genommen werden, müssen aber vor dem Schwimmstart wieder aus der Wechselzone entfernt werden. Gegenstände aus Glas, insbesondere Flaschen, dürfen nicht auf den Wettkampfstrecken benutzt oder transportiert werden.

Umkleiden und Duschen

Umkleiden und Duschen stehen im Naturschwimmbad Großer Woog ausschließlich bei der Badestelle “Insel” (Schwimmausstieg, Ziel und Wechselzone) zur Verfügung.

Betreuung und medizinische Versorgung

Am Schwimmstart und an der Wechselzone befinden sich ambulante Versorgungsstationen. Ein zusätzlicher mobiler Notarzt übernimmt auf der Radstrecke die medizinische und rettungsdienstliche Betreuung.

Umweltschutz

Aktives Wegschmeißen von Flaschen, leeren Gels oder sonstigem Müll führt zur sofortigen Disqualifikation. Für die Entsorgung von Gelverpackungen o.ä. gibt es auf dem Veranstaltungsgelände genügend Mülltonnen.

Ablauf des Wettkampfs

Check-In

Der Check-In erfolgt am Wettkampftag ab 06:30 Uhr und ist maximal bis 45 Minuten vor dem eigenen Start möglich. Es gibt zwei Check-In Kanäle: Einen Kanal für Draftingrennen (2. Triathlon Bundesliga sowie Junioren und Jugend A) und einen Kanal für Rennen mit Windschattenverbot (1. & 2. Hessischen Liga, Senioren- und Mastersliga, Jugend B und Schüler sowie für die Teilnehmer des offenen Woogsprint-Triathlons).

Ausgegebene Startnummernaufkleber sind am Fahrrad, in Fahrtrichtung gesehen linke Seite und Helm (vorne & links) vor dem Check-In sichtbar zu befestigen. Beim Schwimmen darf die Startnummer nicht am Körper des Athleten getragen werden. Beim Radfahren ist diese hinten, beim Laufen vorne am Körper zu tragen. Am Check-In erfolgt eine Kontrolle des Fahrrades und des Helmes. Beides muss der Sportordnung der DTU entsprechen. Ist dies nicht der Fall erfolgt keine Zulassung zum Start. Für alle Rennen gelten die Bestimmungen der Sportordnung der DTU. Insbesondere die Bestimmungen für Draftingrennen.

Im Nachwuchsbereich gelten die Übersetzungsbegrenzungen gemäß Sportordnung der DTU. Weitere Informationen hierzu unter Die optimale Übersetzung beim Rad.

Start

Der Schwimmstart befindet sich am Steg des Naturfreibads Woog, Badestelle “Familienbad”. Es wird in Wertungsklassen-Blöcken gestartet. Der Veranstalter behält sich vor, mehrere Wertungsklassen zu einem Block zusammenzufassen. Informationen zu den genauen Startzeiten können dem auf der Internetseite veröffentlichten Zeitplan entnommen werden. Der Volkstriathlon startet in einem eigenen Block.
Jeder Athlet ist selbstständig dafür verantwortlich, rechtzeitig im Startbereich zu sein. Im Vorstartbereich sind Helfer eingeteilt, die einen zeitgenauen Start ermöglichen. Achtung: Sollte der Startzeitpunkt verpasst worden sein, ist kein Start in einer späteren Startgruppe mehr möglich!

Die Starts der 2. Bundesliga, der Senioren- und Mastersliga sowie der 1. & 2. Hessischen Liga erfolgen ausschließlich als Trockenstart. Der Start des Volkstriathlons kann als Trocken- oder Wasserstart erfolgen.

Schwimmen

Das Schwimmen findet im Großen Woog statt. Das Schwimmen wird als Offenwasser-Veranstaltung durchgeführt. Hierbei gelten die Temperaturtabellen der Sportordnung der DTU. Der Veranstalter ist berechtigt, die Schwimmdisziplin im Einzelfall für den Athleten abzubrechen, soweit zu erkennen ist, dass die Strecke nicht bewältigt werden kann oder sich der Athlet in Gefahr begibt.

Eine Entscheidung ob im Neoprenanzug geschwommen werden darf, trifft der zuständige Einsatzleiter der Kampfrichter am Wettkampftag. Die Entscheidung wird bis spätestens eine Stunde vor dem ersten Start bekanntgegeben. Dabei gelten die Bestimmungen gemäß der DTU-Sportordnung.

Radfahren

Das Radfahren findet vornehmlich auf der Bundesstraße 26 zwischen Darmstadt und Roßdorf statt. Die Radstrecken sind voll für den Autoverkehr gesperrt. Es gilt die Helmpflicht gemäß der Sportordnung der DTU. Auf der gesamten Radstrecke gilt die StVO. Anweisungen der Polizei und der eingesetzten Ordnungskräfte ist Folge zu leisten. Insbesondere ist jeder Teilnehmer im Rennen verpflichtet, erhöhte Aufmerksamkeit gegenüber Einsatzfahrzeugen, die sich auf der Radstrecke befinden, walten zu lassen.

Es gilt grundsätzlich das Windschattenfahrverbot gemäß Sportordnung der DTU. Für die Rennen der 2. Triathlon Bundesliga sowie der Junioren und Jugend A ist das Windschattenverbot aufgehoben.

Die Wendepunkte auf der Radstrecke sind sehr breit ausgelegt und gut zu fahren. Es ist jedoch darauf zu achten, dass nach der zweiten Radrunde im Wendpunkt (U-Turn Ostbahnhof) rechts der Abzweig in die Wechselzone abgeht. D.h., den Wendepunkt nach der 1. Radrunde bitte innen und nach der 2. Radrunde, zur Ausfahrt Wechselzone, bitte außen befahren.

Es gilt unbedingtes Rechtsfahrgebot. Die Windschattenzone beträgt 12m von Vorderrad zu Vorderrad des vorausfahrenden Athleten. Wettkampfrichter sind auf der Radstrecke unterwegs. Wir bitten Sie zu beachten, dass das Windschattenfahren direkt mit einer Disqualifikation geahndet werden kann, nur das Anbahnen eines Windschattenvergehens wird mit einer Zeitstrafe geahndet, gemäß DTU-Sportordnung.

Unmittelbar vor dem Beginn der Laufstrecke (Ausgang Wechselzone) ist eine Penalty-Box eingerichtet, in der gegebenenfalls eine verhängte Zeitstrafe abgesessen werden muss. Der Athlet muss sich selbstverantwortlich in der Penalty-Box einfinden. Eine Zeitstrafe oder eine Disqualifikation wegen Windschattenvergehen ist eine Tatsachenentscheidung, ein Widerspruch oder Protest ist nicht möglich.

Laufen

Das Laufen findet am großen Woog (Woogsdamm) statt. Gelaufen wird ein Rundkurs, welcher fünf mal zu absolvieren ist (mit dem Uhrzeigersinns, d.h. also immer auf der linken Seite laufen). Diese Strecke sowie die verkürzten Strecken der Schüler- und Jugend-Wertungsklassen werden auf der Internetseite www.woogsprint.de veröffentlicht. Es ist verboten sich auf der Laufstrecke begleiten oder betreuen zu lassen. Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht. Rundenkontrollen erfolgen mittels Zeitnahmematten. Jeder Athlet ist selbst dafür verantwortlich, seine Runden zu zählen. Bei den Schülern und Jugend B müssen verkürzte Strecken gelaufen werden. Geräte zur Wiedergabe von Audiodateien (mp3-Player, etc.) dürfen nicht mitgeführt werden.

Gefahrenpunkte auf der Laufstrecke sind in den Plänen gekennzeichnet.

Verpflegung

Auf der Radstrecke wird keine Verpflegung angeboten. Auf der Laufstrecke gibt es eine Verpflegungsstelle. Dort wird Wasser bereitgestellt. Im Zielbereich steht Zielverpflegung zur Verfügung.

Zeitnahme

Die Zeiterfassung erfolgt ausschließlich durch das vom Veranstalter gestellte ProChip-Zeiterfassungssystem. Der ProChip ist der zuverlässigste Aktiv-Chip im Sport und wurde bereits bei den Olympische Spielen in Beijing 2008 und London 2012 eingesetzt. Wer über keinen eigenen Zeitmesschip (ProChip) verfügt kann diesen beim Veranstalter mieten. Aus organisatorischen Gründen, ist die Verwendung des eigenen Chips nur bei Übermittlung der Chip-ID bis zum 6. Juni 2017 möglich. Am Veranstaltungstag können keine Chip-IDs mehr nachgetragen werden, in diesem Fall ist ein Mietchip zu verwenden. Der Zeitmesschip des Zeiterfassungssystems ist nach Maßgabe des Veranstalters während des Wettkampfs am Fußgelenk zu tragen. Die Chip-Bänder sind nicht bei den Startunterlagen enthalten, sie können aber mit der Anmeldung oder bei der Startunterlagenausgabe erworben werden.

Siegerehrung

Die Siegerehrung findet im Zielbereich auf der Woogsinsel statt. Ein Zeitplan wird rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn veröffentlicht. Für Teilnehmer des Volkstriathlons werden zwar die einzelnen Altersklassen gewertet (die einzelnen AK-Platzierungen stehen dann auch in den Ergebnislisten), bei der Siegerehrung werden allerdings nur die insgesamt drei schnellsten Frauen und Männer geehrt.

Check-Out und Rückgabe des Zeitmesschips

Jeder Athlet holt nach Beendigung seines Wettkampfes und der Freigabe der Wechselzone selbstständig sein Fahrrad, Helm und Wettkampfutensilien aus der Wechselzone ab. Die Startnummer und der Zeitmesschip sind beim Check-Out vorzuzeigen. Ohne Startnummer und Zeitmesschip erfolgt keine Fahrradrückgabe. Der ProChip ist beim Check-Out abzugeben. Im Fall einer Nichtrückgabe des ProChips nach dem Wettkampf gilt der ProChip als gekauft und es werden 95,00 € in Rechnung gestellt.

Wertungsmodus

Mannschaftsrennen:

  • 2. Bundesliga, Männer und Frauen: Mannschaftswertung nach Platzaddition
  • 1.+ 2. Hessische Liga, Männer u. Frauen: Mannschaftswertung nach Platzaddition
  • Senioren- und Mastersliga: Mannschaftswertung nach Platzaddition

HTV Nachwuchs-Cup:
Einzelwertung: Die bessere Zeit entscheidet über die Platzierung in den jeweiligen Altersklassen. Gemäß der Platzierung werden entsprechende Punkte für eine Mannschaftswertung vergeben:

  1. Platz = 25 Punkte
  2. Platz = 22 Punkte
  3. Platz = 19 Punkte
  4. Platz = 17 Punkte
  5. Platz = 16 Punkte
  6. Platz und folgende: für jeden weiteren Platz gibt es einen Punkt weniger. Maximal erreichbare Punkte: 125.

Mannschaftswertung HTV Cup: Gewertet werden die ersten 3 Athletinnen/Athleten eines Vereins. Dazu werden die Platzziffern der einzelnen Athleten addiert. Die Mannschaft mit den wenigsten Punkten gewinnt die Tageswertung.

Hessische Meisterschaften der Schüler, Jugend und Junioren:
Im Rahmen des Woogsprint Triathlons werden zugleich die Hessischen Meisterschaften der Schüler, Jugend und Junioren über die Sprintdistanz ausgetragen.

Wertungsklasseneinteilung und Wertung

Triathleten/Triathletinnen dürfen gemäß der DTU-Sportordnung ab der Wertungsklasse Schüler C an dem Triathlon teilnehmen.

Wertungsklassen

Frauen und Männer werden getrennt gewertet.

Wertungsklasse Jahrgang Strecke (km)
 
Schüler C 2008 + 2009 0,1 – 2,5 – 0,4
Schüler B 2006 + 2007 0,2 – 5 – 1
Schüler A 2004 + 2005 0,4 – 10 – 2,5
Jugend B 2002 + 2003 0,4 – 10 – 2,5
Jugend A 2000 + 2001 0,75 – 20 – 5 Windschattenfreigabe
Junioren 1998 + 1999 0,75 – 20 – 5 Windschattenfreigabe
Altersklassen 1 1993 – 1997 0,75 – 20 – 5
Altersklassen 2 1988 – 1992 0,75 – 20 – 5
Altersklassen 3 1983 – 1987 0,75 – 20 – 5
Altersklassen 4 1978 – 1982 0,75 – 20 – 5
Senioren 1 1973 – 1977 0,75 – 20 – 5
Senioren 2 1968 – 1972 0,75 – 20 – 5
Senioren 3 1963 – 1967 0,75 – 20 – 5
Senioren 4 1958 – 1962 0,75 – 20 – 5
Senioren 5 1953 – 1957 0,75 – 20 – 5
Senioren 6 1948 – 1952 0,75 – 20 – 5
Senioren 7 1943 – 1947 0,75 – 20 – 5
Volkstriathlon 1997 und älter 0,75 – 20 – 5
Senioren- und Mastersliga 0,75 – 20 – 5
1. & 2. Hessische Liga 0,75 – 20 – 5
2. Bundesliga 0,75 – 20 – 5 Windschattenfreigabe

Teilnahmeberechtigung

Bei einem Start in den Hessischen Ligen oder der 2. Triathlon Bundesliga ist ein Startpass des jeweiligen Vereins zwingend notwendig.

Athleten, die im Rahmen des Volkstriathlons oder der Nachwuchsrennen starten, benötigen hingegen keinen Startpass und auch keine Tageslizenz.

Anmeldung

Die Anmeldung für die 2. Bundesliga und die Hessischen Ligen erfolgt über den Verband (DTU/HTV). Ansonsten muss die Anmeldung über die Online-Anmeldung unter www.woogsprint.de erfolgen. Die Starterliste kann dort eingesehen werden. Ein Startplatztausch ist nicht möglich.

Meldeschluss und Nachmeldungen

Meldeschluss ist für alle Wettkämpfe am Dienstag, den 6. Juni 2017 um 23:59 Uhr, spätestens jedoch mit Erreichen des Teilnehmerlimits von 1.000 Startern. Für den Volkstriathlon ist die Anzahl auf 300 Starter begrenzt, bei den Junioren und Jugend A dürfen sich maximal 75 Teilnehmer anmelden, und das Limit für die Jugend B und Schüler A,B,C beträgt in Summe 150 Starter. Meldeschluss/Ummeldungen für die 2. Bundesliga sowie die Hessischen Ligen erfolgen nach den jeweiligen Verbandsordnungen.

Nachmeldungen können – sofern das Teilnehmerlimit nicht erreicht ist – am Samstag, den 10. Juni 2017 von 15 Uhr bis 18 Uhr im Race-Office vorgenommen werden. Die Nachmeldegebühr beträgt zusätzlich 6,00 €.

Startunterlagenausgabe

Die Startunterlagen werden in der Jugendherberge am Woog gemäß dem Zeitplan ausgegeben. Zum Abholen der Startunterlagen werden der Personalausweis und ggf. der DTU-Startpass benötigt. Ohne mitgeführten Startpass muss dessen Existenz durch den Abgleich mit der DTU-Datenbank bestätigt werden. Hierfür wird allerdings eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 EUR an die DTU fällig. Die Startunterlagen der 2. Bundesliga, der Senioren- und Mastersliga sowie der 1. & 2. Hessischen Liga werden an einen Vertreter des jeweiligen Teams ausgegeben. Hier wird keine Startpasskontrolle durchgeführt.

Bei Startern des Volkstriathlons kann auch ein Stellvertreter mit Vollmacht geschickt werden.
Sie erhalten bei der Startunterlagenausgabe von uns: Zeitmesschip (ohne Chip-Band), Startnummer, Helmnummer und Radnummer.

Teamleiterbesprechung

Für die 2. Bundesliga und die Hessischen Ligen findet im Vorfeld des Wettkampfes eine verpflichtende Teamleitersitzung statt. Die genaue Uhrzeit wird rechtzeitig in dem auf der Internetseite veröffentlichten Zeitplan bekanntgegeben. Für jede Mannschaft muss zwingend ein Vertreter anwesend sein, ansonsten werden bei Abwesenheit 5 Strafpunkte fällig! Bitte jedoch aus Platzgründen pro Verein nur einen Vertreter zur Besprechung schicken.

Startgebühren, ohne Chip Leihgebühr

bis zum 31.12. bis zum 31.03.  bis zum 06.06. am 10.06.
Volkstriathlon 37 € 40 € 44 € 50 €
Junioren / Jugend A 24 € 26 € 29 € 35 €
Jugend B / Schüler A,B,C 16 € 18 € 20 € 26 €
  • Hessische Triathlonliga männlich, pro Mannschaft: 220,00 €
  • Hessische Triathlonliga, weiblich, pro Mannschaft: 176,00€
  • Senioren- und Mastersliga, pro Mannschaft: 176€

Alle Preise verstehen sich inklusive gültiger Mehrwertsteuer und Lizenzabgaben. Bankspesen gehen zu Lasten des Teilnehmers. Verpflegung während und nach dem Wettkampf, ärztliche Betreuung und eine Online-Urkunde sind in der Anmeldegebühr enthalten. Ergebnislisten werden auf der entsprechenden Internetseite schnellstmöglich veröffentlicht.

ProChip-Miete

Jeder Teilnehmer benötigt einen ProChip. Athleten, die nicht im Besitz eines eigenen ProChips sind, können diesen für die Dauer der Veranstaltung für 4,00 € je ProChip mieten. Athleten mit eigenem ProChip müssen die ProChip-ID bei der Anmeldung angegeben und die 4,00 € Miete entfallen.

Bitte unbedingt die Bedingungen unseres Zeitmessdienstleisters MAXX Timing für den Fall einer Nichtrückgabe nach dem Wettkampf beachten. Dann gilt der ProChip als gekauft und es werden 95,00 € in Rechnung gestellt.

Abmeldung und Erstattung des Startgeldes

Abmeldungen müssen schriftlich (E-Mail, Fax, Brief) an MA:XX Timing (support@maxx-timing.de) erfolgen. Ein Rücktritt ist bis zum 01. April 2017 möglich. Das Startgeld wird dann abzüglich 20,00 € Stornogebühren zurück erstattet. Die Startgebühren für HTV Ligamannschaften, die beim HTV in der Liga gemeldet sind, ist auf jeden Fall fällig, egal ob die Mannschaft ins Rennen geht oder nicht.

Anmerkungen

Bitte beachten Sie die folgenden allgemeinen Anmerkungen zum Woogsprint Triathlon Darmstadt.

Haftungsbegrenzung

Ist der Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei Unwetter/Gewitter oder anderen unvorhersehbaren Gründen den Wettkampf zu unterbrechen oder abzubrechen. Für diese Fälle gibt es keine Startgeldrückerstattung. Der Teilnehmer verzichtet mit seiner Anmeldung und seiner Kenntnis dieser Regelung auf jegliche Regressansprüche. Bei Nichtteilnahme erfolgt keine Rückerstattung des Startgeldes. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Sportordnung der Deutschen Triathlon Union und die Bedingungen des Veranstalters gemäß der Ausschreibung an. Die Teilnahme erfolgt ausdrücklich auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung bei Unfällen, Diebstahl oder sonstigen Schadensfällen. Der Veranstalter sowie deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände.

Verpflichtung des Teilnehmers

Mit der Anmeldung erkenne ich die Wettkampfordnungen und die Rechts- und Verfahrensverordnungen der Deutschen Triathlon Union sowie auch die vorgenannten Bedingungen in dieser Ausschreibung als für mich verbindlich an. Der Veranstalter behält sich Änderungen der Ausschreibung oder die Absage der Veranstaltung wegen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Auflagen vor. Mit meiner Anmeldung erkläre ich mein Einverständnis mit den Organisationsrichtlinien und die Bereitschaft, den Anweisungen der Helfer Folge zu leisten. Mein Trainings- und Gesundheitszustand entspricht den Anforderungen des Wettkampfes. Für den technischen Zustand des von mir verwendeten Materials bin ich selbst verantwortlich. Ich versichere, dass ich keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an den Veranstalter, sowie dessen Helfer oder Beauftragte, alle betroffenen Städte und Gemeinden und sonstigen Personen oder Körperschaften stellen werde, soweit nicht Haftpflichtversicherungsansprüche bestehen. Das Startgeld wird nicht eingezogen, wenn meine Meldung nicht angenommen werden konnte. Hiermit erkenne ich die Wettkampfbestimmungen der Ausschreibung und den Haftungsausschluss an.

Datenerhebung und Datenverwertung

Die bei der Anmeldung vom Teilnehmer angegebenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und nur zur Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung verarbeitet. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die in der Meldung genannten Daten für die Zeitnahme, Platzierung und Ergebnisse erfasst und weitergegeben sowie im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews ohne Vergütungsanspruch veröffentlicht werden dürfen.


Woogsprint Triathlon Darmstadt

11. Juni 2017, Darmstädter Woog

info@woogsprint.de
www.woogsprint.de

Verband

Deutsche Triathlon Union e.V.

www.dtu-info.de

Hessischer Triathlon Verband

www.hessischer-triathlon-verband.de