Triathlon Team DSW Darmstadt

Erfolge

Der DSW gewann bereits 1987 durch Monika Lövenich seinen ersten deutschen Meistertitel in der Hauptklasse über die Kurzdistanz.

Weitere folgten in 1989 durch Jörg Ullmann und Mandy Dean, 1998/2000/2001 durch Lothar Leder. Seine Frau Nicole Leder, früher Mertes, wurde 1991 Europameisterin über die Kurzdistanz der Junioren. Im Jahr 2002 verpasste Anja Heil nur knapp den Titel der Deutschen Meisterin und wurde Zweite. Dafür konnte 2004 Alexandra Behrens nach einem fulminanten Rennen die gesamte deutsche Duathlon-Elite in die Knie zwingen und wurde Deutsche Duathlon Meisterin. Erfolge über die Kurzdistanz gab es 2007 in der Mannschaft. Sebastian Dehmer wurde in Kopenhagen Mannschafts-Europameister.

Einer der größten Erfolge dürfte jedoch der Weltrekord durch Lothar Leder gewesen sein, dem es gelang, als erster Mensch unter der magischen 8-Stundenmarke beim Ironman in Roth zu bleiben.

Neben diesem Einzelsieg schaffte die Mannschaft des DSW´12 Darmstadt 1996 den Hattrick und gewann zum dritten Mal in Folge die Mannschaftswertung in Roth. Ein weiterer Mannschaftssieg folgte 1998.

1996, im ersten Jahr der Deutschen Triathlon-Bundesliga wurde unser Männerteam auf Anhieb Deutscher Vizemeister, dieser Erfolg konnte 1997 und 1998 wiederholt werden. 1999 erreichten wir den hervorragenden 3. Platz. Im Jahr 2002 gewannen wir u.a. mit der ehemaligen Triathlon-Weltmeisterin Ines Estedt den Deutschen Mannschaftsmeistertitel der Frauen. Die Erfolge in der Jugendarbeit machen sich seit 2008 auch in der Triathlon Bundesliga bemerkbar. 2009 stellte die Mannschaft das jüngste Team in der Liga und sorgte für Furore.

2004 und 2005 konnten weitere Mannschaftserfolge gefeiert werden. In Kulmbach wurde die Herrenmannschaft zwei Mal in Folge Deutscher Mannschaftsmeister über die Mitteldistanz. 2006 folgte ein Dritter Platz.

Aber auch in der Einzelwertung konnte der DSW12 Darmstadt über die Mitteldistanz seine Klasse beweisen. So gelang Susan Dietrich in 2009 der sportliche Durchbruch. In Immenstadt wurde sie Deutsche Vizemeisterin über die Mitteldistanz. 2012 überzeugte sie in Frankfurt mit Platz 4 bei den Europameisterschaften über die Langdistanz.

2006 war auch das Jahr von Frank Vytrisal. Er wurde Vize-Europameister über die Langdistanz beim Ironman Germany. Ein weiterer großartiger Erfolg kam 2007 durch den Sieg Nicole Leders beim Ironman Malaysia und den Europameisterschaften über die Langdistanz in Frankfurt hinzu. 2009 folgte ein dritter Platz und die erneute Qualifikation für die Weltmeisterschaften auf Hawaii. 2009 feierte auch Nicole Best einen ihrer größten Rennen über die Langdistanz: beim Roth Challenge wurde sie Deutsche Vizemeisterin.

Überaus erfolgreich gestaltete sich die 1999 begonnene gezielte Nachwuchsförderung im DSW´12 Darmstadt. Begannen damals 8 Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren mit dem Triathlon ist der Verein heute der erfolgreichste Verein in Hessen. 2005 und 2006 gingen die meisten Hessenmeister-Titel nach Darmstadt. Gekrönt wurden die beiden Jahre durch einen zweiten und einen dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren durch Lena (2005) und Annika Schmitt (2006). Seit 2008 stellt der DSW´12 Darmstadt die meisten Athleten aller hessischen Vereine im Hessischen Auswahlkader.

Auch im Behindertensport ist der DSW´12 Darmstadt erfolgreich. Daniel Simon, im Alter von 11 Jahren in der Triathlonabteilung gekommen, errang von 2004 bis 2006 mehrere Deutsche Meistertitel in der Klasse der Sehbehinderten. 2006 dann sein Durchbuch. Er wurde in den B-Kader der Deutschen Schwimmnationalmannschaft aufgenommen und schaffte es unter die TOP5 bei den Weltmeisterschaften im südafrikanischen Durban. Weiter ging es 2007 mit einem zweiten Platz bei den Weltmeisterschaften.


Kontakt

Triathlon Team
DSW Darmstadt

info@dsw12.de
www.triathlon-darmstadt.de